Zeitung
Suche
  • Stephanie Kupper

Schweizer Liebespaar nimmt heimisches WM-Gold ins Visier

Am Samstag beginnt in Genf die Mixed-Doubles-Weltmeisterschaft im Curling. Mit Alina Pätz und Sven Michel vertritt ein Liebespaar die Schweizer Farben.

Dass ein Liebespaar gemeinsam WM-Gold gewinnt, kommt im Sport doch eher selten vor. Doch genau dies peilt nun ein Schweizer Duo an. Die Rede ist von Curling, und die Rede ist von Alina Pätz und Sven Michel.

Die beiden Spitzencurler setzten sich an der nationalen Ausmarchung Anfang März in Biel gegen die Konkurrenz durch und qualifizierten sich als Schweizermeister für die Titelkämpfe auf heimischem Boden. Denn am Samstag beginnt die Mixed-Doubles-Weltmeisterschaft in Genf.

Grossmehrheitlich sind die beiden Curling-Cracks mit ihren eigenen Teams unterwegs. Pätz mit dem CC Aarau und Michel mit dem CC Genf. Sie ist mittlerweile fünffache Weltmeisterin, er wurde schon Europameister und gewann im Mixed-Doppel zuletzt 2018 den WM-Titel.

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen